Datenschutz - Lea-Data Hochaktuelle Geschäftsinformationen über Heilberufe - Neueröffnungen und Adressen von Arztpraxen und Heilberufen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Datenschutz
 
Als für Ihre Daten Verantwortliche, werden diese nach den Vorgaben der gültigen deutschen und Datenschutzgesetze der EU verarbeitet. Und nur sofern dies durch eine Rechtsvorschrift erlaubt ist, oder Sie dazu eingewilligt haben. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, durch die sie identifiziert werden oder identifizierbar sind.
Ihre Daten werden für keine andere als die vereinbarten Zwecke verwendet oder verarbeitet.

2. Datensicherheit
Gemäß Artikel 32 EU-DSGVO sind Ihre personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen geschützt um den Schutz Ihrer Rechte und die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen der EU und der Bundesrepublik Deutschland zu gewährleisten.
Zu diesen Sicherheitsmaßnahmen gehört auch eine Verschlüsselung Ihrer Daten. Dadurch können diese Informationen zu keinem Zeitpunkt von unbefugten Dritten eingesehen werden.
Schulungen zum Thema Datenschutz finden in regelmäßigen Abständen für unsere Mitarbeiter statt.

3. Was wird verarbeitet?
Die von uns verwendeten personenbezogenen Daten werden uns direkt von der betroffenen Person bereitgestellt (z.B. Kunden, Interessenten, Mitarbeiter und Lieferanten), stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen oder werden uns von Daten – und Adressdienstleistern zur Verfügung gestellt.
Statistische Daten enthalten keinen Personenbezug und unterliegen als anonyme Daten nicht den Datenschutzgesetzen. Zu den statistischen Daten zählen neben Geokoordinaten auch die verwendeten mikrogeografischen Informationen, wie soziodemografische Daten, Konsum- und Strukturdaten sowie Informationen zu Gebiet und Region, zu bestimmten Branchen und Lebenseinstellungen. Diese Daten stammen aus öffentlich zugänglichen Quellen bzw. werden durch anerkannte statistisch-mathematische Verfahren errechnet und bewertet.
Dabei werden nach dem Grundsatz der Datenminimierung und Datensparsamkeit (vergleiche Artikel 5 EU-DSGVO) nur so viele Daten erhoben und gespeichert, wie für die ordnungsgemäße Bearbeitung notwendig sind. Nicht mehr erforderliche Daten werden gesperrt oder gelöscht, sofern der Datenlöschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, in diesem Fall werden die Daten in der Verarbeitung eingeschränkt (gesperrt).

4. Pseudonymisierung/Anonymisierung
Bei der Anonymisierung wird jeglicher Personenbezug komplett entfernt. Eine spätere Feststellung der Identität ist ausgeschlossen.

5.1. Verarbeitung von Daten zur Aktualisierung, Validierung und Anreicherung von Datenbeständen Dritter
Das A und O erfolgreicher Kundenbindung ist für werbetreibende Unternehmen eine aktuelle, gepflegte und geprüfte Kundendatenbank. Wir unterstützen unsere Kunden durch unsere Datenbanken und modernste Software und Verfahren dabei, die eigenen Kundenbestände regelmäßig zu aktualisieren, zu validieren und ggf. mit Informationen anzureichern.
Folgende Arten von Daten werden dabei verwendet: Adress-Daten (Name, Anschrift), Kommunikationsdaten (z.B. Telefon, E-Mail), Auskunftsangaben (von Dritten, aus öffentlich zugänglichen Quellen), Mikrogeographische/Statistische Daten
Folgende Kategorien von Daten werden verarbeitet: Kunden, Interessenten, Adresspflegelisten (z.B. Robinsonliste)
Zweck der Datenverarbeitung: Aktualisierung, Prüfung und ggf. Anreicherung von Daten um eine bessere und gezieltere Kommunikation mit den Kunden zu ermöglichen, Streuverluste bei Werbeschreiben zu minimieren, Personen ohne Interesse an Werbung nicht anzuschreiben
Rechtsgrundlage: Interessenabwägung oder Einwilligung (weitere Informationen dazu siehe Punkt 6.)

5.2. Nutzung von Daten für die Selektion und Bereitstellung von Adressdaten für werbetreibende Unternehmen
Wir liefern an Kunden bzw. an deren Dienstleister (Lettershop) eigene und im Rahmen von Lizenzverträgen mit Dritten generierte Adressdaten für gesetzlich erlaubte Werbezwecke. Adressdaten können hierbei sowohl Privatadressen als auch Firmenadressen sein.
Folgende Arten von Daten werden dabei verwendet: Adressdaten (Firmenname, Vorname, Nachname, Titel (sofern vorhanden), Anrede, PLZ, Ort, Straße, Hausnummer, Mikrogeographische/Statistische Daten
Folgende Kategorien von Daten werden verarbeitet: Privatpersonen, Firmen, Firmenansprechpartner, Selektionsmerkmale
Zweck der Datenverarbeitung: Auswahl und Bereitstellung Adressdaten für Werbeschreiben
Rechtsgrundlage: Interessenabwägung oder Einwilligung (weitere Informationen dazu siehe Punkt 6.)

5.3. Sonstige weitere Verarbeitungen von Daten
Neben der Verarbeitung von Daten für unsere Dienstleistungen werden auch Daten für interne Geschäftsabläufe genutzt.
Folgende Arten von Daten werden dabei von uns verwendet: Adress-Daten (Name, Anschrift), Kommunikationsdaten (z.B. Telefon, E-Mail), zur Vertragsabwicklung notwendige weitere Angaben (z.B. Kontodaten), Auskunftsangaben (von Dritten, aus öffentlich zugänglichen Quellen)
Folgende Kategorien von Daten werden für die verschiedenen Zwecke verarbeitet: Kunden, Interessenten, Mitarbeiter, Bewerber, Lieferanten, Kooperationspartner und Dienstleister, Anfrager/Auskunftsersuchen
Zweck der Datenverarbeitung: Erfüllung von vertraglichen Pflichten, Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, Bereitstellung und Weiterentwicklung unserer Produkte und Dienstleistungen, allgemeine Geschäftssteuerung, eigene Werbung, Markt- und Meinungsforschung, Bearbeitung von Werbewidersprüchen und Auskunftsersuchen.
Rechtsgrundlage: Interessenabwägung oder Einwilligung (weitere Informationen dazu siehe Punkt 6.)

5.4. Verarbeitung von Daten als Auftragsverarbeiter
Als Auftragsverarbeiter verarbeiten wir personenbezogene Daten nur weisungsgebunden gemäß Artikel 28 EU-DSGVO. Die im Kundenauftrag verarbeiteten oder genutzten Daten werden ausschließlich zur auftragsgemäßen Durchführung der beauftragten Leistung verwendet. Sofern keine andere Weisung der Adressen-Eigentümer vorliegt, werden sämtliche im Kundenauftrag verarbeiteten oder genutzte Daten nach einem Zeitraum von sechs Monaten aus unseren Produktivsystemen gelöscht und anschließend für maximal weitere neun Monate auf Sicherungssystemen vorgehalten, um nach Weisung der Adressen-Eigentümer gegebenenfalls Auskunftsersuchen nachkommen zu können.

6. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
Jede Verarbeitung von Daten muss durch eine gültige Rechtsgrundlage abgedeckt sein.
Für die von uns durchgeführten Verarbeitungen ergibt sich die Rechtsgrundlage in den meisten Fällen aus Artikel 6 Absatz 1a EU-DSGVO ( Einwilligung) oder Artikel 6 Absatz 1f EU-DSGVO ( Interessenabwägung)
Interessenabwägung
Nach Artikel 6 Absatz 1f DSGVO ist eine Datenverarbeitung auch ohne ausdrückliche Einwilligung erlaubt, wenn die Verarbeitung eines berechtigten Interesses dient und keine schutzwürdigen Interessen der betroffenen Person überwiegen. Für den Bereich der Werbung, der Markt- und Meinungsforschung, der Adressvermarktung ist anerkannt, dass diese Verarbeitung und Nutzung von Daten zu Marketingzwecken ein berechtigtes Interesse von Unternehmen oder auch Dritten (Dienstleistern) darstellen, da nur dadurch eine zielgerichtete Bestands- und Neukundenansprache, Vertriebssteuerung und Weiterentwicklung von Produkten und Angeboten möglich ist.
Einwilligung
Nach Artikel 6 Absatz 1a DS-GVO ist eine Datenverarbeitung erlaubt, wenn die betroffene Person eingewilligt hat. Diese Rechtsgrundlage ist häufig bei der Verarbeitung von Kundendaten oder Mitarbeiterdaten von Bedeutung, da bei Begründung eines Kundenverhältnisses oder eines Beschäftigungsverhältnisse die betroffenen Personen über die geplanten Nutzungszwecke der Daten informiert werden und ihre Zustimmung erteilt haben.

7. Wer erhält Daten?
wir bieten unsere Dienstleistungen ausschließlich für den gewerblichen, selbständig beruflichen oder behördlichen Bedarf (z.B. Industrie, Handel, Gewerbe, Behörden und vergleichbare Personen und Institutionen) an. Darüber hinaus werden Daten an Auftragsverarbeiter gegeben, die die Daten nach unseren Weisungen verarbeiten (z.B. Druckereien) oder an Dienstleister.
Bei der Verarbeitung von Mitarbeiterdaten für alle Belange der Lohn- und Gehaltsabwicklung bzw. bei Kundendaten für die Auftragsabrechnung werden personenbezogene Daten auch an öffentliche Stellen, z.B. Banken oder Finanzbehörden weitergegeben. Grundsätzlich erfolgt eine Weitergabe nur bei Vorliegen einer vertraglichen Notwendigkeit oder einer gesetzlichen Verpflichtung.

8. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Wir übermitteln personenbezogene Daten an Drittländer außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder internationale Organisationen nicht.

9. Wie lange werden Daten gespeichert?
Soweit erforderlich speichern wir personenbezogene Daten für die Dauer der Bearbeitung Ihres Anliegens bzw. für die Dauer der Geschäftsbeziehung unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben und Aufbewahrungsfristen. Diese Vorgaben stammen z.B. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und betragen zwischen zwei und zehn Jahren oder aus dem Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). In der Regel betragen die Verjährungsfristen im BGB drei Jahre, in Ausnahmefällen aber auch bis zu 30 Jahren.
Daten die im Auftrag verarbeitet werden, werden spätestens sechs Monate nach Beendigung des Einzelauftrags gelöscht und anschließend für maximal weitere neun Monate auf Sicherungssystemen vorgehalten, um nach Weisung der Auftraggeber gegebenenfalls Auskunftsersuchen nachkommen zu können.

10. Wie können Sie Ihre Datenschutzrechte wahrnehmen?
Sie haben nach Artikel 21 EU-DSGVO das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen gegen die künftige Verarbeitung Ihrer Daten zu den im Vorfeld genannten Zwecken Widerspruch einzulegen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer Daten für Werbezwecke widersprechen oder eine erteilte Einwilligung widerrufen möchten, genügt jederzeit eine kurze Nachricht an uns per Email oder per Post Ihre Daten werden dann nicht mehr für die vom Werbewiderspruch oder dem Widerruf der Einwilligung erfassten Zwecke der Werbung verarbeitet.
Sollten Sie Fragen zur Sicherheit oder zum Schutz Ihrer Daten haben erreichen Sie unseren Datenschutzbeauftragen unter:

+ LEA-DATA Informationshandel GmbH –Datenschutzbeauftragter-, Untere-Bauscherstr. 4, 92637 Weiden
+ info@lea-data.de

Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerspruch bzw. Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt dadurch unberührt.
Nach Ihrem Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Werbezwecke bzw. dem Widerruf Ihrer Einwilligung, sind wir datenschutzrechtlich verpflichtet, die hierfür erforderlichen Daten (Name, Anschrift, ggf. E-Mail-Adresse) in unsere interne Werbesperrdatei aufzunehmen und dauerhaft – nur für diesen Zweck – zu speichern (zu sperren) und zum Abgleich mit unseren künftigen Werbedateien zu verwenden. So lässt sich die Beachtung Ihres Werbewiderspruchs bzw. des Widerrufs Ihrer Einwilligung dauerhaft sicherstellen.
Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben, erteilen wir Ihnen selbstverständlich gerne Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Gemäß Artikel 15 EU-DSGVO haben Sie das Recht Auskunft u.a. darüber zu erhalten
- ob und wenn ja welche personenbezogenen Daten über Sie bei uns gespeichert sind
- zu welchen Zwecken diese Daten vorgehalten werden
- welchen Empfängern oder Kategorien von Empfängern Ihre Daten offengelegt wurden
- die geplante Speicherdauer
- alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
Für die Anforderung der Auskunft genügt jederzeit eine kurze Nachricht an uns.

Aus Sicherheitsgründen werden detaillierte Auskünfte nicht telefonisch, sondern nur schriftlich erteilet. Sie haben bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen ein Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Vergessenwerden.
Außerdem haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde.

11. Hinweise zur Nutzung unserer Website:
11.1. Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Website
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder Email-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden nur zur Bearbeitung Ihres Anliegens genutzt und ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per Email) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

11.2. Server-LogFiles
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch übermittelt. Dies sind:
- Browsertyp und Browserversion
- verwendetes Betriebssystem
- Referrer URL
- Hostname des zugreifenden Rechners
- Uhrzeit der Serveranfrage
Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.
Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

11.3. SSL Verschlüsselung
Unsere Website nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.
Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

12. Änderungen
Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzinformationen für zukünftig erhobene Daten anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese Informationen jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzinformationen ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Wenn Sie uns wieder besuchen, sollten Sie die Datenschutzinformationen immer wieder durchlesen.
Die Angaben beziehen sich auf die ab dem 25.05.2018 geltende EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und nicht mehr auf das noch bis zum 24.05.2018 geltenden Bundesdatenschutzgesetz
(BDSG).

Weiden, 22. Mai 2018

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü